Abbildung: Lehrer an Basteltischen

Lehrer*innenfortbildungen

Museen kön­nen den Un­ter­richt im Klassenz­im­mer wun­der­bar ergänzen. Wie? Das zei­gen wir Ih­nen in unseren Lehr­er*in­nen­fort­bil­dun­gen.

Sie kön­nen selbst in unsere öf­fentlichen Ter­mine kom­men, die wir zu den neuen Ausstel­lun­gen or­gan­isieren. Oder Sie buchen eine Ve­r­an­s­tal­tung für sich und Ihr Kol­legi­um, Ihr Stu­di­ensem­i­nar oder Ihre Fach­lehr­er*in­nen­gruppe.

Wir veröf­fentlichen uns­er Fort­bil­dungspro­gramm jew­eils für ein Schul­hal­b­jahr im Au­gust und im Jan­uar.

Es gibt zwei For­men: öf­fentliche Fort­bil­dun­gen für einzelne Teil­neh­mer*in­nen und buch­bare für Grup­pen (Lehr­erkol­legien etc.). Die Teil­nahme ist kosten­los.

Mi 15.30 Uhr Fortbildung
Datum: Mittwoch, 19. September, 15:30 – 17:30 Uhr
Anmeldung bis: 17.09.2018
Referent: Björn Föll (Museumsschule) & Angelika von Tomaszewski (Museumsdienst Köln)
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Lehrkräfte
Treffpunkt: Kasse

Gabriele Mün­ter (1877–1962) war eine zen­trale Kün­stler­fig­ur des deutschen Ex­pres­sion­is­mus und der Kün­st­ler­gruppe „Der Blaue Re­it­er“, deren Grün­dung in Mün­ters Haus in Mur­nau statt­fand. Mit über hun­dert Gemäl­den, darun­ter er­st­mals der Öf­fentlichkeit präsen­tierte Werke aus dem Nach­lass, er­laubt die Schau ei­nen neuen Blick auf diese starke Kün­st­lerin. Mün­ter ge­hört zu den weni­gen frühen Frauen der Mod­erne. Ihre Of­fen­heit und Ex­per­i­men­ti­er­freudigkeit als Ma­lerin, Fo­to­grafin und Gra­fik­erin wird mit dieser Ausstellung er­st­mals aus­führ­lich präsen­tiert.

Die Fortbildung zeigt verschiedene Möglichkeiten und Methoden der theoretischen und praktischen Auseinandersetzung mit Münters Werk auf.

 

Fächer: Kunst, Sek I und Sek II

 

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Mi 15.30 Uhr Fortbildung
Datum: Mittwoch, 14. November, 15:30 – 17:30 Uhr
Anmeldung bis: 12.11.2018
Referent: Björn Föll (Museumsschule) & Angelika von Tomaszewski (Museumsdienst Köln)
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Lehrkräfte
Treffpunkt: Kasse

Die expressionistische Sammlung des Museum Ludwig umfasst zentrale Werke von Ernst Lud­wig Kirch­n­er, Max Beck­mann, Emil Nolde,  Erich Heck­el, Karl Sch­midt-Rottluff, Au­gust Macke, Alexej von Jawlensky, Wil­helm Lehm­bruck und Pau­la Mod­er­sohn-Beck­er.

Sie laden zu intensiven Einblicken in diese gewaltige Epoche ein, auch in der Beschäftigung mit expressionistischer Lyrik. Diese soll neben Fachinformationen, vielfältigen methodischen Bildannäherungen und kreativen Schreibübungen eine besondere Rolle spielen, da der Expressionismus ein Zentralabiturthema NRW im Fach Deutsch ist.

Wir laden also Kolleginnen der Fächer Kunst und Deutsch zu einer fächerverbindenden, synergetischen Veranstaltung ein.    

 

Fächer: Deutsch und Kunst Sek II

 

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen