Sa 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: Morgen 10.00 Uhr - Morgen 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Sa 12.00 Uhr Kurs
Bauhauspädagogik
Datum: Samstag, 19. Oktober, 12:00 – 17:00 Uhr
Anmeldung bis: 14.10.2019
Preis: 35,00 €
22,50 € (Ermäßigt)
Technik: Experimentieren mit Farben und Formen
Referent: Georg Gartz
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Vor hundert Jahren gründete Walter Gropius in Weimar das Bauhaus. Künstler wie Paul Klee, Wassily Kandinsky und Josef Albers entwickelten individuelle pädagogische Konzepte für die Ausbildung der Studierenden. Sie erfahren anhand von einigen Übungen einen Einblick in diese neuartige Lehre und gestalten eigene Bilder.

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

So 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 20.10.2019 10.00 Uhr - 20.10.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

So 11.30 Uhr Führung
Mythos der Farbe - von Jackson Pollock bis Morris Louis
Datum: Sonntag, 20. Oktober, 11:30 Uhr
Referent: Luise Weber und Hartmut Hipp
Veranstalter: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
So 15.00 Uhr Film
PHILMUSIK – Filmmusik und ihre Komponisten: Ralf Wengenmayr<br>Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer
Datum: Sonntag, 20. Oktober, 15:00 Uhr
Preis: 7,00 €
Kinder bis 12 Jahren: € 4,00 Reservierung: info@kinogesellschaftkoeln.de
6,00 € (Ermäßigt)
Veranstalter: KölnMusik gemeinsam mit Kino Gesellschaft Köln
Zielgruppe: Kinder ab 6 Jahren
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

D 2018, 110’, DCP • FSK: frei o.A., empfohlen ab 6, R: Dennis Gansel, Musik: Ralf Wengenmayr, mit Henning Baum, Solomon Gordon, Annette Frier, Milan Peschel

Auf Lummerland leben genau vier Bewohner: Frau Waas, Herr Ärmel, Lukas, der Lokomotivführer, und König Alfons der Viertel-vor-Zwölfte. Eines Tages wird ein Paket abgeliefert, in dem sich ein Kind befindet: Jim Knopf. Der König befürchtet eine Überbevölkerung und will deshalb die Lokomotive Emma stilllegen. Jim „flüchtet“ mit Lokomotivführer Lukas und Emma in ein Abenteuer.


JIM KNOPF UND LUKAS DER LOKOMOTIVFÜHRER ist eine aufwändige Realverfilmung des Kinderbuchklassikers von Michael Ende. Grandiose Kinobilder, eine in den Haupt- wie in den Nebenrollen hervorragende Besetzung und spektakuläre Schauwerte vereinen sich zu einer zeitgemäßen Adaption, die trotz aller im Computer generierten Effekte stets bei der Geschichte und den skurrilen Charakteren bleibt. Kuriose Erlebnisse und feine Figurenzeichnung, atemberaubende Action und die gemeinsame Suche nach Identität halten sich so die Waage.

So 15.00 Uhr Führung
Expressionismus
Datum: Sonntag, 20. Oktober, 15:00 Uhr
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Künstler*innen wie Ernst Ludwig Kirchner, August Macke, Gabriele Münter und Franz Marc bildeten am Anfang des 20. Jahrhunderts nicht mehr naturgetreu die Wirklichkeit ab, sondern verliehen in ihren Werken vielmehr ihrem eigenen Empfinden Ausdruck. So befreite sich die Farbe von ihrer beschreibenden Funktion, sie wurde zum Ausdruck (lat. „expressio“) von Gefühl und Stimmung.

So 18.00 Uhr Film
PHILMUSIK – Filmmusik und ihre Komponisten: Ralf Wengenmayr<br>Ballon
Datum: Sonntag, 20. Oktober, 18:00 Uhr
Preis: 7,00 €
6,00 € (Ermäßigt)
Veranstalter: KölnMusik gemeinsam mit Kino Gesellschaft Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

D 2018, 120’, DCP, FSK: ab 12, R: Michael Bully Herbig, Musik: Ralf Wengenmayr, mit Friedrich Mücke, Karoline Schuch, Alicia von Rittberg, David Kross

Thüringen, Sommer 1979. Zwei Familien fassen einen aberwitzigen Plan: Sie wollen raus aus der DDR und in den Westen – und das alles in einem Ballon. Dafür nähen, basteln und tüfteln sie wochenlang, bis ihr erster Versuch fehlschlägt. Nur wenige Meter vor der westdeutschen Grenze wird dem Ballon das Wetter zum Verhängnis. Er stürzt ab und die beiden Familien können froh sein, nicht von der Polizei erwischt worden zu sein. Doch diese macht ab sofort Jagd auf sie. Und so fassen die beiden Familienoberhäupter Peter Strelzyk und Günter Wenzel den Entschluss, es noch einmal zu versuchen.


Der historische Paranoia- und Fluchtthriller BALLON von Michael Bully Herbig, zuvor vor allem bekannt für seine Genreparodien und Komödien, ist die filmisch intensive Aufarbeitung eines spektakulären Ereignisses deutsch-deutscher Geschichte – glaubhaft verkörpert, dramaturgisch dicht und in den Details subtil inszeniert!

Di 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 22.10.2019 10.00 Uhr - 22.10.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Di 19.00 Uhr Gespräch
Jesse Darling im Gespräch mit Johathan A. Anderson: Die Legende der St. Ursula (auf Englisch)
Datum: Dienstag, 22. Oktober, 19:00 Uhr
Preis: 2,50 €
1,50 € (Ermäßigt)
Veranstalter: Freunde des Wallraf-Richartz-Museums und des Museums Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene

In der Reihe KunstBewusst

Jesse Darlings neue Arbeit für Transcorporealities bezieht sich auf die Legende der Kölner Stadtpatronin St. Ursula. Aus diesem Anlass erkundet Darling mit dem Kunstkritiker und Theologen Jonathan A. Anderson die Heiligenlegende als Denkraum an den skurrilen und produktiven Schnittstellen zwischen Geschichte und Mythos, zwischen individuellen Körpern und kollektivem Gedächtnis sowie zwischen zeitgenössischer Kunst und Religion.

Part of the KunstBewusst series

Jesse Darling’s new work for the Transcorporealities exhibition in the foyer of the Museum Ludwig draws inspiration from the complicated legend of Saint Ursula, one of Cologne’s patron saints. In this event, Darling talks with art critic and theologian Jonathan Anderson, exploring the legend of Ursula as a site for thinking about the strange and generative intersections between history and myth, between individual bodies and collective memory, and between contemporary art and religion.

Mi 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 23.10.2019 10.00 Uhr - 23.10.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Mi 16.30 Uhr Führung
Joseph Beuys - Jenseits der Begrenzung
Datum: Mittwoch, 23. Oktober, 16:30 Uhr
Referent: Jörg Schubert
Veranstalter: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
Mi 19.00 Uhr Film
»ifs-Begegnung« Junger deutscher Film mit Ilker Çatak<br>Es gilt das gesprochene Wort
Datum: Mittwoch, 23. Oktober, 19:00 Uhr
Veranstalter: ifs internationale filmschule köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

D/F 2019, 122‘, DCP, Regie und Drehbuch: Ilker Çatak
Anschließend Gespräch mit Ilker Çatak, moderiert von Sonja Hofmann (Kuratorin u.a. für das Film Festival Cologne und Internationales Frauenfilmfestival Dortmund│Köln)

In ihrer Reihe »ifs-Begegnung« Junger deutscher Film präsentiert die ifs internationale filmschule köln Kurz- und Langfilme von Absolvent*innen deutscher Filmhochschulen. Im anschließenden Gespräch mit den Filmemacher*innen werden prägende Erlebnisse während und nach der Studienzeit thematisiert sowie Erzähl- und Gestaltungsweisen im aktuellen deutschen Film hinterfragt.


Am 23.10. ist der Regisseur Ilker Çatak mit seinem Spielfilm ES GILT DAS GESPROCHENE WORT zu Gast. Ilker Çatak studierte Film- und Fernsehregie an der Dekra Medienhochschule in Berlin und an der Hamburg Media School. Mit seinem Kurzfilm SADAKAT gewann er den Student Academy Award in Gold, den First Steps Award in der Kategorie Kurz- und Animationsfilm und den Kurzfilmwettbewerb des Max-Ophüls-Festivals. Auch mit dem Kurzfilm WO WIR SIND war er beim Max-Ophüls-Festival erfolgreich. Ilker Çataks Spielfilmdebüt ES WAR EINMAL INDIANERLAND kam 2017 in die Kinos.


Sein zweiter Langfilm ES GILT DAS GESPROCHENE WORT erzählt von einer Scheinehe zwischen der deutschen Pilotin Marion und dem kurdischen Wirtschaftsflüchtling Baran. Marion, die von einer Krebserkrankung aus ihrem Berufsleben  gerissen wird, und Baran, der seinen Körper für Geld an Touristinnen verkauft, laufen sich an der türkischen Riviera über den Weg. Kurzerhand beschließt Marion, Baran zu helfen und mittels Heirat ein Leben in Hamburg zu ermöglichen. Entgegen jeglicher klischeehafter Vorstellung zeigt ES GILT DAS GESPROCHENE WORT die Komplexität solch einer Konstellation und den Mut, den es bedarf, um menschliche Distanz aufzugeben.


Das Filmdrama feierte seine Weltpremiere 2019 auf dem Filmfest München und wurde dort mit dem Förderpreis Neues Deutsches Kino sowohl für das Drehbuch als auch den Hauptdarsteller Oğulcan Arman Uslu ausgezeichnet.

Do 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 24.10.2019 10.00 Uhr - 24.10.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Do 19.00 Uhr Film
FILMGESCHICHTEN: Mythen der Wildnis<br>Sogobi
Datum: Donnerstag, 24. Oktober, 19:00 Uhr
Preis: 6,50 €
5,50 € (Ermäßigt)
Veranstalter: Filmforum NRW
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

In der Reihe FILMGESCHICHTEN präsentiert das Filmforum regelmäßig filmhistorische Programme, in denen ausgewählte Motive durch die internationale Filmgeschichte verfolgt werden. Von März bis Dezember 2019 steht das Thema „Mythen der Wildnis“ im Zentrum der Reihe. Mit elf Filmen von 1925 bis 2018 schlägt das Programm dabei einen Bogen von der Stummfilm-Komödie GOLDRAUSCH bis hin zur apokalyptischen Robinsonade IN MY ROOM. 

USA 2002, 90’, 16mm, OF, R: James Benning
Mit einer Einführung von Daniel Kothenschulte, Filmkritiker und -kurator

Ein tobender Fluss, schneebedeckte Bäume, rote Felsbrocken, wildwachsende Wüstenblumen – es ist laut, es ist kalt, es ist heiß, es ist trocken. Es ist die kalifornische Wildnis, zusammengesetzt aus 35 sorgfältig komponierten Einstellungen des großen Dokumentarfilmers James Benning.

Weitere Informationen zum gesamten Programm unter www.filmforumnrw.de und www.facebook.com/FilmforumNRW

Fr 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 25.10.2019 10.00 Uhr - 25.10.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Fr 11.00 Uhr Kurs
Monster-Masken
Datum: Freitag, 25. Oktober, 11:00 – 14:00 Uhr
Anmeldung bis: 23.10.2019
Preis: 10,50 €
Technik: Gestalten, Malen
Reihe: Ferienprogramm
Referent: Mira Parthasarathy
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Kinder ab 5 Jahren

Im Museum Ludwig hausen ganz unterschiedliche Kreaturen! Beim Rundgang begegnen euch neugierige Kobolde, gebeutelte Furien, kleine Aliens und mürrische Monster. Im Anschluss daran erschafft ihr fantasievolle Monstermasken, die auch an Halloween zum Einsatz kommen können.

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Fr 20.00 Uhr Film
Filmplus – Festival für Filmschnitt und Montagekunst 2019<br>Eröffnung // Ehrenpreis Schnitt/Hommage
Datum: Freitag, 25. Oktober, 20:00 Uhr
Preis: 7,00 €
Dauerkarten: € 45,00 / 35,00 Weitere Infos: www.filmplus.de
6,00 € (Ermäßigt)
Veranstalter: Filmplus
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

STAMMHEIM
BRD 1986, 108‘, R: Percy Adlon

Das Gefängnis Stammheim in Stuttgart, Westdeutschland. Andreas Baader, Ulrike Meinhof, Gudrun Ensslin, Jan-Carl Raspe und Holger Meins, die einstige Führungsriege der Roten Armee Fraktion, werden des mehrfachen Mordes, Sprengstoffanschlägen und der Bildung einer terroristischen Vereinigung beschuldigt. Die Angeklagten lehnen das Gerichtsverfahren ab und machen es zu ihrem Kriegsschauplatz im Kampf gegen den verhassten Staat Bundesrepublik Deutschland, der ihnen in Form des leitenden Richters Prinzing gegenüber sitzt. Die verbalen und physischen Ausfälle im eigens erbauten Gerichtssaal häufen sich, ein Hungerstreik der Gefangenen fordert bald sein erstes Todesopfer. Der Staat schlägt mit kalter Härte zurück und untergräbt durch illegale Abhöraktionen und sich fortlaufend ändernde Strafprozess-Gesetze seine eigene Legitimation.

Sa 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 26.10.2019 10.00 Uhr - 26.10.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Sa 15.00 Uhr Führung
Guided tour in English: Collection Highlights
Datum: Samstag, 26. Oktober, 15:00 Uhr
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
Sa 18.30 Uhr Film
Filmplus – Festival für Filmschnitt und Montagekunst 2019<br>International Panel
Datum: Samstag, 26. Oktober, 18:30 Uhr
Preis: 7,00 €
Dauerkarten: € 45,00 / 35,00 Weitere Infos: www.filmplus.de
6,00 € (Ermäßigt)
Veranstalter: Filmplus
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

Gäste: Tatiana Riegel, Job Ter Burg, Alexander Berner, Mercedes Oliveira

Reaching out to the World – „Tempo“ and the global connection of film editor communities

Sa 20.30 Uhr Film
Filmplus – Festival für Filmschnitt und Montagekunst 2019<br>Gastland USA: THE ICE STORM
Datum: Samstag, 26. Oktober, 20:30 Uhr
Preis: 7,00 €
Dauerkarten: € 45,00 / 35,00 Weitere Infos: www.filmplus.de
6,00 € (Ermäßigt)
Veranstalter: Filmplus
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

USA 1997, 113‘, Blu-ray, R: Ang Lee
In Anwesenheit des Editors Tim Squyres mit anschließendem Filmgespräch

Das Thanksgiving-Wochenende in Neuengland, 1973: Während im Fernsehen Ansprachen von Präsident Nixon zur Watergate-Affäre laufen und der Vietnam-Krieg allgegenwärtig ist, flüchtet sich der junge Paul Hood (Tobey Maguire) in die Welt der Comics. Besonders die „Fantastischen Vier“ haben es ihm angetan: eine Superhelden-Familie, die auch in den ausweglosesten Situationen zusammenhält. Ganz im Gegensatz zu seiner eigenen Familie: Vater Ben (Kevin Kline) hat eine heimliche Affäre mit Nachbarin Elena Carver (Sigourney Weaver). Und Elenas Söhne sind für Pauls jüngere Schwester Wendy (Christina Ricci) ein Experimentierfeld für erste sexuelle Erfahrungen. Doch auch die Erwachsenen bewegen sich im Zuge der sexuellen Revolution auf unsicheren Pfaden und finden sich bei einer abendlichen Schlüsselparty zu einem ängstlichen Partnertausch ein. In dieser Nacht zieht ein Eissturm auf, der das Schicksal dieser Familien für immer verändern wird.

So 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 27.10.2019 10.00 Uhr - 27.10.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

So 11.30 Uhr Führung
Joseph Beuys - Jenseits der Begrenzung
Datum: Sonntag, 27. Oktober, 11:30 Uhr
Referent: Jörg Schubert
Veranstalter: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
So 15.00 Uhr Führung
Surrealismus
Datum: Sonntag, 27. Oktober, 15:00 Uhr
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Eine Gruppe internationaler Künstler*innen beschäftigten sich ab 1924 mit dem Surrealen (frz. „Überwirklichen“), dem Zufälligen und dem Unlogischen in der Kunst. Sie gehen davon aus, dass das menschliche Handeln, Fühlen und Denken stark vom Unterbewusstsein geprägt wird. Diese unkontrollierbare Welt bringen Künstler*innen wie Joan Miró, Salvador Dalí, René Magritte und Max Ernst auf ganz verschiedene Weise zum Ausdruck. Manche Werke wirken wie Träume, andere Arbeiten entführen in eine Welt voller unerklärlicher Formen und Zeichen.

So 15.00 Uhr Lesung
Der Stinkehund
Datum: Sonntag, 27. Oktober, 15:00 – 16:15 Uhr
Reihe: Lesewelten
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Kinder ab 5 Jahren
Treffpunkt: Kasse

Heute lesen wir euch die Geschichte vom Stinkehund vor. Er sieht aus wie ein alter, zerfledderter Teppich, und er müffelt, weil er in einer Mülltonne wohnt – Stinkehund ist eben ein echter Streuner. Dabei wünscht er sich doch nichts sehnlicher als jemanden, der ihn lieb hat und ihm Leckerlis gibt! Auf der Suche nach einem passenden Frau- oder Herrchen erlebt er so manches Abenteuer.

Lesung aus dem gleichnamigen Buch von Colas Gutman/Marc Boutavant. Mit anschließender Führung.

Eine Kooperation von Museumsdienst Köln und LeseWelten Köln/KFA e.V.

So 17.30 Uhr Event
Schnitte im Schein – Immersive Videoinstallationen von Sondra Perry <br>Führung und Montagedialog: Schnitte im Schein – Immersive Videoinstallationen von Sondra Perry
Datum: Sonntag, 27. Oktober, 17:30 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Foyer

Im ersten Teil der Veranstaltung haben die Teilnehmer*innen Gelegenheit, die beiden Installationen von Sondra Perry im musealen Kontext zu erleben, danach folgt im Foyer des Festivalkinos Filmforum im Museum Ludwig ein Austausch mit Editor Andrew Bird und Kuratorin Leonie Radine über die Besonderheiten der Montage in Perrys Videokunst.


Mit Leonie Radine (Museum Ludwig) und Andrew Bird (Editor) 
Um Anmeldung zur Führung wird gebeten: presse@filmplus.de 

So 18.00 Uhr Film
Filmplus – Festival für Filmschnitt und Montagekunst 2019<br>Themenschwerpunkt: GRENZSCHNITTE
Datum: Sonntag, 27. Oktober, 18:00 Uhr
Preis: 7,00 €
Dauerkarten: € 45,00 / 35,00 Weitere Infos: www.filmplus.de
6,00 € (Ermäßigt)
Veranstalter: Filmplus
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig
So 19.00 Uhr Film
Filmplus – Festival für Filmschnitt und Montagekunst 2019<br>Themenschwerpunkt: GRENZSCHNITTE
Datum: Sonntag, 27. Oktober, 19:00 Uhr
Preis: 7,00 €
Dauerkarten: € 45,00 / 35,00 Weitere Infos: www.filmplus.de
6,00 € (Ermäßigt)
Veranstalter: Filmplus
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig
So 20.15 Uhr Film
Filmplus – Festival für Filmschnitt und Montagekunst 2019<br>Gespräch mit der Ehrenpreisträgerin
Datum: Sonntag, 27. Oktober, 20:15 Uhr
Preis: 7,00 €
Dauerkarten: € 45,00 / 35,00 Weitere Infos: www.filmplus.de
6,00 € (Ermäßigt)
Veranstalter: Filmplus
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig
So 21.00 Uhr Film
Filmplus – Festival für Filmschnitt und Montagekunst 2019<br>Wettbewerb Tentacle Sync Förderpreis Schnitt
Datum: Sonntag, 27. Oktober, 21:00 Uhr
Preis: 7,00 €
6,00 € (Ermäßigt)
Veranstalter: Filmplus
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

BIOTOP (D 2018, 11‘, R: Paul Scholten)
In Anwesenheit des nominierten Editors Paul Scholten mit anschließendem Filmgespräch
In Neuperlach ist die Welt noch in Ordnung: eine sichere Gegend im Münchner Speckgürtel, man kennt und grüßt sich. Einzelgaragen und Gartenzäune säumen die Grundstücksgrenzen. Als eine Flüchtlingsunterkunft in der Nachbarschaft eingerichtet werden soll, beantragen einige der Bewohner eine Lärmschutzmauer. Vor der Lautstärke der erwarteten unbegleiteten männlichen Minderjährigen soll sie schützen und kleinen Vögeln und Insekten als Biotop dienen. Doch nicht alle wünschen sich diese Abgrenzung.


PANDA MOONWALK or WHY MENG MENG WALKS BACKWARDS (D 2019, 8‘, R: Kerstin Honeit) 
In Anwesenheit der nominierten Editorin Kerstin Honeit mit anschließendem Filmgespräch
Zwei geliehene Riesenpandas aus China sollen im Berliner Zoo neue Besucher anlocken. Aber der weibliche Panda Meng Meng läuft nur rückwärts – ein Phänomen, über das weltweit berichtet wird. Verfremdet verkörperte Interviewaussagen, Found Footage aus Printmedien und TV sowie eine widerständige Tanz-Performance reflektieren den Fall: Ist es der Protest des Tieres gegen seine Gefangenschaft? Warum schreiben die Medien dem weiblichen Panda stattdessen Hunger nach Aufmerksamkeit, sexuelle Frustration und sogar Essstörungen und „pubertäre Rebellion“ als Motivation zu?


MY OWN KIND (D/USA 2019, 15‘, R: Mirjam Khera)
In Anwesenheit der nominierten Editorin Marie Fontanel mit anschließendem Filmgespräch
Lilith kennt das Leben im Spiegel von Erwartungen. Sie ist die Funktionierende, ihre Schwester wird von der Mutter nicht anerkannt. Im Haus der toten Großmutter lebt sie und lässt nun fragmentarisch Revue passieren, was schief lief: Ihre beste Freundin, die den öden Ort verlässt und ihre Liebe nicht erwidert. Eine ungewollte Schwangerschaft, die in Baby Chloes Geburt mündet – schließlich wusste schon die Nachbarschaft Bescheid. Doch sie kann Chloe nicht lieben. Bildet sie sich die Schreie des Kindes nur ein? Als die Polizei eintrifft, schweigt Lilith – doch die Anzeichen für Verwahrlosung zeigen, dass die Krise keine rein akute war.


DIE EXPERTEN (D 2019, 14‘, R: Jonas Eisenschmidt, Constanze Wolpers) 
In Anwesenheit der nominierten Editor*innen Jonas Eisenschmidt und Constanze Wolpers mit anschließendem Filmgespräch
In Thessaloniki trifft eine Kölner Delegation der Handwerkskammer auf ihr griechisches Pendant – man möchte über internationalen Gesellenaustausch sprechen, es ist der Tag der deutschen Einheit. Doch die Problematik einer Implementierung des deutschen Dualen Ausbildungssystems in die griechische Berufsausbildung oder die Angleichung griechischer Konditoren-Zertifikate an deutschen Standart ist nicht leicht zu vermitteln für Herrn Fuchs und einen ausgesprochen bemühten Übersetzer. Während Herr Fuchs noch für die Etablierung des deutschen Begriffs “Meister” plädiert, haben die Delegationsteilnehmer beider Seiten längst abgeschaltet.


PENG! (D 2019, 6‘, R: Jan Maroske)
In Anwesenheit der nominierten Editorin Jessica Rudolph mit anschließendem Filmgespräch
Jens bekommt von seiner Mutter völlig überraschend eine Pistole überreicht – falls er sich mal gegen „die Flüchtlinge“ schützen müsse. Mitbewohner Murat mutmaßt – damit haben bestimmt schon Nazis Juden umgebracht. Er will die Pistole dann gleich leihen, um den Lover seiner Schwester einzuschüchtern. Doch dann läuft irgendwie alles aus dem Ruder: Ein Schuss löst sich, die dritte Mitbewohnerin Henrike bringt Flüchtling Said mit nachhause und will ihn vor der Polizei verstecken, doch auch der Beamte lebt gefährlicher als er denkt in der frisch bewaffneten WG.

Mo 11.00 Uhr Film
Filmplus – Festival für Filmschnitt und Montagekunst 2019<br>Schüler auf Montage
Datum: Montag, 28. Oktober, 11:00 Uhr
Preis: 7,00 €
Dauerkarten: € 45,00 / 35,00 Weitere Infos: www.filmplus.de
6,00 € (Ermäßigt)
Veranstalter: Filmplus
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

Of Fathers And Sons (D 2017, 99’, R: Talal Derki)
In Anwesenheit der Editorin Anne Fabini, in Kooperation mit doxs!

Talal Derki teilt in seinem Heimatland Syrien zwei Jahre undercover das Leben von Al-Nusra-Kämpfer Abu Osama, der seine geliebten Söhne zu Gotteskriegern erzieht. Der Vater arbeitet als Minensucher und träumt vom islamistischen Kalifat, seine Ideologie skrupelloser Gewalt und Frauenverachtung überträgt sich auf Weltbild und Verhalten der Söhne. Für Osama junior und seine Brüder heißt es Koranstudium statt Schule, spielen mit Sprengstoff, drakonische Strafen und schließlich das Scharia-Ausbildungscamp, an dem vor allem die Jüngeren fast zerbrechen.

Mo 20.00 Uhr Film
Filmplus – Festival für Filmschnitt und Montagekunst 2019<br>Preisverleihung
Datum: Montag, 28. Oktober, 20:00 Uhr
Preis: 7,00 €
Dauerkarten: € 45,00 / 35,00 Weitere Infos: www.filmplus.de
6,00 € (Ermäßigt)
Veranstalter: Filmplus
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig
Di 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 29.10.2019 10.00 Uhr - 29.10.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Mi 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 30.10.2019 10.00 Uhr - 30.10.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Mi 15.30 Uhr Fortbildung
TALK ABOUT ART!
Datum: Mittwoch, 30. Oktober, 15:30 – 17:30 Uhr
Anmeldung bis: 28.10.2019
Reihe: MultiplikatorenProgramm
Referent: Julia Müller (Museumsdienst Köln) & Angelika von Tomaszewski (Museumsdienst Köln)
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Lehrkräfte
Treffpunkt: Kasse

Die Kunst im Museum Ludwig liefert zahlreiche Möglichkeiten das freie Sprechen in englischer Sprache zu üben. Losgelöst vom schulischen Kontext nähern sich die Teilnehmer*innen der Kunst mit verschiedenen Übungen an. Dabei wird auf spielerische Weise auch das Sprechen vor Gruppen und die Interaktion in Kleingruppen trainiert.

Die Fortbildung richtet sich an alle Lehrer*innen, die Englisch unterrichten und Lust auf die aktive, spielerische Auseinandersetzung mit Kunst haben.

Für Sek I und Sek II

Fach: Englisch, Kunst

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Mi 16.30 Uhr Führung
Ende des amerikanischen Traums?
Datum: Mittwoch, 30. Oktober, 16:30 Uhr
Referent: Margit Kugel
Veranstalter: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
Mi 20.00 Uhr Film
Filmprogramm im Rahmen der Ausstellung HIER UND JETZT im Museum Ludwig. Transcorporealities<br>Donna Haraway: Storytelling for earthly survival
Datum: Mittwoch, 30. Oktober, 20:00 Uhr
Preis: 6,50 €
Karten nur an der Abendkasse
5,50 € (Ermäßigt)
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig

BEL 2016, 90’, digital, engl. OF, R: Fabrizio Terranova

Donna Haraway ist eine der bedeutendsten feministischen Denkerinnen und Wissenschafts-historikerinnen unserer Zeit und international für ihre progressiven Theorien bekannt. Ihre Schriften, darunter ihr revolutionäres „Manifest für Cyborgs“ (1985) oder „Die Neuerfindung der Natur: Primaten, Cyborgs und Frauen“ (1991) und „Unruhig bleiben: Die Verwandtschaft der Arten im Chthuluzän“ (2016), stellen die etablierten Denkmuster des „gesunden Menschenverstandes“ radikal in Frage und lösen die Grenzen zwischen den Geschlechtern, Mensch und Technologie sowie Kultur und Natur auf. Vor einem postkolonialen Hintergrund untersucht sie die Auswirkungen des Kapitalismus und des Anthropozäns.


Fabrizio Terranova hat einen spielerischen Dokumentarfilm über sie, ihre Biografie, Einflüsse und Ideen gedreht, der uns auf eine inspirierende Reise durch ihre Gedankenwelten führt.

Do 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 31.10.2019 10.00 Uhr - 31.10.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Fr 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 01.11.2019 10.00 Uhr - 01.11.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Sa 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 02.11.2019 10.00 Uhr - 02.11.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Sa 14.00 Uhr Kurs
Collagen-Alarm!
Datum: Samstag, 02. November, 14:00 – 16:00 Uhr
Anmeldung bis: 31.10.2019
Preis: 9,00 €
Technik: Collage, Zeichnen
Reihe: Kinderwerkstatt
Referent: Nina Paszkowski
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Kinder ab 8 Jahren
Treffpunkt: Kasse

Collage spielt eine große Rolle im Kunstmuseum: mit ihr lassen sich fantastische und verrückte Welten erschaffen. Du siehst dir Werke an, in denen die Technik unterschiedlich eingesetzt wird. In der Werkstatt gestaltest du dann deine eigene verrückte Collage.

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

So 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 03.11.2019 10.00 Uhr - 03.11.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

So 11.30 Uhr Führung
Ende des amerikanischen Traums?
Datum: Sonntag, 03. November, 11:30 Uhr
Referent: Margit Kugel
Veranstalter: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
So 15.00 Uhr Führung
Kunst der Gegenwart
Datum: Sonntag, 03. November, 15:00 Uhr
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Sie sind nicht wegzudenken aus der Liste der aktuell gefragten Künstler: Namen wie Georg Herold, Lubaina Himid, Alexandra Bircken, Jimmie Durham und Kerry James Marshall ziehen sich wie rote Fäden durch Ausstellungen und Feuilletons. Im Museum Ludwig hat man sie alle versammelt. Eine gute Möglichkeit, sich die Werke der Protagonisten der heutigen Kunstbühne einmal näher anzuschauen.

Di 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 05.11.2019 10.00 Uhr - 05.11.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Di 11.00 Uhr Führung
Über Worte zu Bildern. Ein Angebot für blinde und sehbehinderte Besucher*innen und ihre Freund*innen
Datum: Dienstag, 05. November, 11:00 – 12:30 Uhr
Referent: Julia Greipl M. A.
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Beim lebendigen Rundgang verbinden sich ausführliche Beschreibungen mit spontanem Austausch. Ziel der gemeinsamen Entdeckungsreise ist nicht die trockene Wissensvermittlung, sondern das anregende Erlebnis. Ausgehend von den ausgewählten Kunstwerken werden die Besucher*innen eingeladen die Kunst im Gespräch selbst zu entdecken.

Di 14.30 Uhr Kurs
Faszination Farbe
Datum: Di (6 Termine), 05.11. - 10.12., 14:30-17:00
Anmeldung bis: 30.10.2019
Preis: 90,00 €
52,50 € (Ermäßigt)
Technik: Malerei
Reihe: Atelier
Referent: Dagmar Schmidt
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Die Farbe als grundlegendes Gestaltungs- und Ausdrucksmittel steht im Mittelpunkt dieser Veranstaltung. Im Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud und im Museum Ludwig betrachten Sie dabei Gemälde aus verschiedenen Epochen der Malerei, vom 14. bis zum 20. Jahrhundert. Anschließend erproben Sie bei der eigenen praktischen Arbeit die zahlreichen Ausdrucksmöglichkeiten von Farbe.

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Di 17.30 Uhr Kurs
Faszination Farbe
Datum: Di (6 Termine), 05.11. - 10.12., 17:30-20:00
Anmeldung bis: 30.10.2019
Preis: 90,00 €
52,50 € (Ermäßigt)
Technik: Malerei
Reihe: Atelier
Referent: Dagmar Schmidt
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Die Farbe als grundlegendes Gestaltungs- und Ausdrucksmittel steht im Mittelpunkt dieser Veranstaltung. Im Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud und im Museum Ludwig betrachten Sie dabei Gemälde aus verschiedenen Epochen der Malerei, vom 14. bis zum 20. Jahrhundert. Anschließend erproben Sie bei der eigenen praktischen Arbeit die zahlreichen Ausdrucksmöglichkeiten von Farbe.

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Di 19.00 Uhr Film
Bild und Gegenbild: Peter Nestler über seinen Film Zigeuner sein (SE 1970, 47 Min.)
Datum: Dienstag, 05. November, 19:00 Uhr
Preis: 2,50 €
1,50 € (Ermäßigt)
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle

Filmvorführung und Gespräch in der Reihe KunstBewusst im Museum Ludwig

Vom 2. November 2019 bis zum 1. März 2020 wird im Museum Ludwig gegenüber von Otto Muellers Gemälde Zwei Zigeunerinnen mit Katze (1926/27) der Dokumentarfilm Zigeuner sein (1970) von Peter und Zsóka Nestler installiert sein. In der Gegenüberstellung von Bild und Film soll erprobt werden, wie der Blick auf Kunst um historische, soziale und politische Aspekte erweitert werden kann. An diesem Abend wollen wir den Film – einen der ersten über den Völkermord an den Sinti*zze und Rom*nja und die Lage der Überlebenden im postnazistischen Europa – im Kino sehen und Peter Nestler zur Entstehung und Wirkung befragen. Das Gespräch führt Julia Friedrich, Kuratorin am Museum Ludwig.

Peter Nestler, geboren 1937 in Freiburg, ist einer der einflussreichsten Dokumentarfilmer unserer Zeit. Weil das westdeutsche Fernsehen seine Filme nicht länger zeigen wollte, arbeitete er von 1966 an in Schweden. Viele seiner Filme sind in Zusammenarbeit mit seiner Frau Zsóka entstanden.

 

Mi 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 06.11.2019 10.00 Uhr - 06.11.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Mi 11.00 Uhr Führung
Kunst und Kind: Dada. Geboren im Cabaret Voltaire
Datum: Mittwoch, 06. November, 11:00 Uhr
Referent: Sylvie Kyeck
Veranstalter: Freunde des Wallraf-Richartz-Museums und des Museums Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Anmeldung: familie.museumsfreunde-koeln.de

Mi 15.30 Uhr Fortbildung
Inklusive Lehrer*innenfortbildung "Klangmalerei"
Datum: Mittwoch, 06. November, 15:30 – 17:30 Uhr
Anmeldung bis: 04.11.2019
Reihe: MultiplikatorenProgramm
Referent: Peter Wolf (Klangkünstler), Christine Wolf (Museumsschule), Angelika von Tomaszewski (Museumsdienst),
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Lehrkräfte
Treffpunkt: Kasse

Die Bilder im Kunstmuseum kann man nicht nur sehen und genau betrachten, sondern man kann sie auch improvisatorisch erforschen, in Klänge und Geräusche übersetzen und so zum Klingen bringen. An ausgewählten Kunstwerken zeigen wir, wie Schüler mit vielfältigem Equipment dazu Klangvorstellungen entwickeln können. 

Wir untersuchen die visuellen Grundelemente der Bilder und beschreiben auf intuitive Weise deren Bildeigenschaften. Diese Beschreibungen ermöglichen es anschließend, mit Hilfe von verschiedenen Klangerzeugern, hörbare Entsprechungen zu finden. Die so gefundenen Klänge und Geräusche werden mit Hilfe von Spielregeln der Improvisation auf unterschiedliche Weise verknüpft und gemeinsam vor den Originalen im Museum präsentiert. Es sind keine musikalischen Kenntnisse erforderlich.

für Lehrerinnen und Lehrer der Klassen 1–6

GS/FöS/Sek 1

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Mi 16.30 Uhr Führung
Otto Freundlich - ein revolutionärer Künster
Datum: Mittwoch, 06. November, 16:30 Uhr
Referent: Christa Weck-Speicher
Veranstalter: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
Mi 19.00 Uhr Film
Peter Nestler
Datum: Mittwoch, 06. November, 19:00 Uhr
Preis: 7,00 €
4,00 € (Ermäßigt)
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle

Dürfen sie wiederkommen? SE 1971, 47 Min. R: Peter und Zsóka Nestler

Ausländer, Teil 1: Schiffe und Kanonen, SE 1976, 44 Min. R: Peter und Zsóka Nestler

 

Zu Gast: Peter Nestler und Andreas Goldstein

 

Zwei weitgehend unbekannte Filme von Peter und Zsóka Nestler. Sie behandeln Fragen, die auf der Tagesordnung stehen. Dürfen sie wiederkommen?, entstand in Reaktion auf die starken Wahlergebnisse der NPD in Westdeutschland, fragt nach der Aktualität des Faschismus: In Gesprächen mit Wissenschaftler*innen und Zeitzeug*innen arbeitet der Film die Voraussetzungen der faschistischen Ordnung heraus und untersucht, ob sie noch gegeben sind. Schiffe und Kanonen, der erste Teil einer Serie über Ausländer in Schweden, schildert die Geschichte der Arbeitsmigration anhand zweier Branchen: des Schiffbaus in Schweden und der belgischen Rüstungsindustrie.

 

Im Anschluss: Gespräch zwischen Nestler und dem Regisseur Andreas Goldstein (Der Funktionär, D 2019).

 

Die Filme laufen begleitend zur Sammlungspräsentation Bild und Gegenbild im Museum Ludwig (2.11.2019–1.3.2020), in der Nestlers Film Zigeuner sein (SE 1970) permanent zu sehen ist.

 

Eine Kooperation der Dokumentarfilminitiative im Filmbüro NW und des Museum Ludwig.

Do 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 07.11.2019 10.00 Uhr - 07.11.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Do 15.00 Uhr Kurs
Zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion
Datum: Do (6 Termine), 07.11. - 12.12., 15:00 - 18:00
Anmeldung bis: 02.11.2019
Preis: 108,00 €
63,00 € (Ermäßigt)
Technik: Malen mit Ölfarben
Referent: Georg Gartz
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Auf der Suche nach ihrer persönlichen Bildsprache haben sich die Künstler des 20. Jahrhunderts immer wieder vom Gegenstand gelöst und Form und Farbe zum Bildthema gemacht. Die Werke in den Museen werden Sie zu eigenen Wegen der Abstraktion inspirieren. So können Sie in diesem Kurs zu Ihrem individuellen Stil finden. Wir arbeiten mit Ölfarben, bitte bringen Sie Borstenpinsel mit.

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Do 16.30 Uhr Kurs
Fotoszene kids
Datum: Donnerstag, 07. November, 16:30 – 17:30 Uhr
Anmeldung bis: 05.11.2019
Preis: 3,50 €
Referent: Inga Schneider
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Kinder ab 4 Jahren
Treffpunkt: Kasse

Kennt ihr schon das Foto Lab im Museum Ludwig? In der 2. Etage findet ihr angedockt an den Raum für Fotografie, einen Ort, an dem ihr euch selbst ausprobieren könnt – beispielsweise an der Camera Obscura – sie funktioniert ganz ohne Strom, Batterien oder Akku. Einen einfachen dunklen Kasten mit einem kleinen Loch – viel mehr braucht man nicht, um ein Bild auf einem Transparentpapier sichtbar zu machen. Wir werden gemeinsam Motive puzzeln, suchen und Lieblingsmotive ausmalen. Die Eltern können bei den Kindern bleiben oder sich im angrenzenden Raum die Ausstellung anschauen.

Anmeldung unter kids@photoszene.de

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Do 17.00 Uhr Langer Donnerstag
Bernard Schultze und die dritte Dimension
Datum: Donnerstag, 07. November, 17:00 Uhr
Preis: 7,00 €
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle

18+18.30+19+19.30h Kurzführungen zu Bernard Schultze & Informel


Ab 18h Offener Migof -Workshop: Gestalten Sie eigene 3-D-Fantasiewesen!


20h Dokumentarfilm 2 x Informel: K.O.Götz + Bernard Schultze im Kino, Einführung: Sylvie Kyeck, Kuratorische Assistenz / Arp Museum Bahnhof Rolandseck 


Bernard Schultze (1915–2005) hat während seines langen Lebens ein reiches Werk geschaffen, das beinahe alle künstlerischen Medien und auch Schriften und Gedichte umfasst. Dank seiner unerschöpflichen Kreativität gilt er heute als Wegbereiter der gestischabstrakten Kunst (genannt: Informel) und zählt zu den bedeutendsten Künstler*innen des 20. Jahrhunderts. Schultze erschuf in den 1960er Jahren seine Migofs: dreidimensionale Farbgebilde, die an Monster oder Geister erinnern.


Für die in Gedenken an Bernard Schultze und seiner Ehefrau Ursula (Schultze-Bluhm) geschaffene Projektreihe Schultze Projects hat Avery Singer (*1987) eine neue Arbeit für das Museum Ludwig entwickelt, die ab Oktober 2019 präsentiert wird. Singer hat – wie Schultze vor ihr – eine neuartige Formensprache geschaffen. Mithilfe von Software entwirft sie 3-D-Bilder und überträgt diese mittels Airbrush, Acrylfarbe und Klebeband auf Leinwände.


Heute Abend können Sie mehr über beide Künstler*innen erfahren und auch selbst kreativ werden.


 


///


 


6, 6:30, 7, 7:30 p.m. Short tours on Bernard Schultze and Art Informel


From 6 p.m. Open Migof workshop: Create your own imaginary creatures in 3D!


8 p.m. Documentary 2 × Informel: Ein Doppelportrait Karl Otto Götz und Bernard Schultze in the auditorium, Introduction: Sylvie Kyeck, Curatorial Assistant / Arp Museum Bahnhof Rolandseck  


During his long life, Bernard Schultze (1915–2005) created a rich work that encompasses nearly all artistic media as well as writings and poetry. Thanks to his inexhaustible creativity, today he is regarded as a pioneer of gestural abstract art (Art Informel) and is among the most important artists of the twentieth century. In the 1960s Schultze created his Migofs, three-dimensional color formations reminiscent of monsters or ghosts. 


For the project series Schultze Projects created in memory of Bernard Schultze and his wife Ursula (Schultze-Bluhm), Avery Singer (*1987) developed a new work for the Museum Ludwig, which will be on view starting in October 2019. Like Schultze before her, Singer has created a new formal language of her own. She uses software to create 3D images and transfers them to canvas using an airbrush, acrylic paint, and tape. 


On this night you can learn more about both artists and also get creative yourself.

Fr 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 08.11.2019 10.00 Uhr - 08.11.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Fr 15.00 Uhr Seminar
Die Kunst der Gegenwart entdecken
Datum: Freitag, 08. November, 15:00 – 16:30 Uhr
Anmeldung bis: 03.11.2019
Preis: 4,50 €
Reihe: Akademieprogramm
Referent: Angelika von Tomaszewski
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Sie sind nicht wegzudenken aus der Liste der aktuell gefragten Künstler: Namen wie Georg Herold, Lubaina Himid, Alexandra Bircken, Jimmie Durham und Kerry James Marshall ziehen sich wie rote Fäden durch Ausstellungen und Feuilletons. Im Museum Ludwig hat man sie alle versammelt. Eine gute Möglichkeit, sich die Werke der Protagonisten der heutigen Kunstbühne einmal näher anzuschauen. Sie warten mit aktuellen gesellschaftlichen Themen und ungewöhnlichen Materialien auf.

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Sa 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 09.11.2019 10.00 Uhr - 09.11.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Sa 15.00 Uhr Führung
Guided tour in English: Collection Highlights
Datum: Samstag, 09. November, 15:00 Uhr
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
So 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 10.11.2019 10.00 Uhr - 10.11.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

So 11.30 Uhr Führung
Otto Freundlich - ein revolutionärer Künster
Datum: Sonntag, 10. November, 11:30 Uhr
Referent: Christa Weck-Speicher
Veranstalter: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
So 14.00 Uhr Kurs
Klangmalerei
Datum: Sonntag, 10. November, 14:00 – 17:00 Uhr
Anmeldung bis: 05.11.2019
Preis: 21,00 €
13,50 € (Ermäßigt)
Referent: Peter Wolf, Klangkünstler
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Spannend wäre es, wenn man die Kunst der Moderne nicht nur sehen, sondern auch hören könnte. Doch wie könnte sie klingen? Dies lässt sich in diesem Workshop ganz ohne Instrumental- oder Notenkenntnisse herausfinden. Wir entwickeln gemeinsam beim Betrachten und Erforschen von ausgewählten Bildern eine Vorstellung davon, wie deren Elemente – Farbe, Fläche, Struktur, Bewegung oder Rhythmus – in Klänge und Geräusche übersetzt werden können. Dafür steht ein großes Repertoire an unterschiedlichen Instrumenten zur Verfügung. Wir erforschen die Spielweisen der Klangerzeuger und die Eigenschaften der damit erzeugten Sounds und erfahren spielerisch, wie Malerei zu Klangmalerei wird. Dabei entstehen einzigartige Klangbilder, die wir gemeinsam am Ende des Workshops vor zwei Kunstwerken der ständigen Ausstellung aufführen werden. 

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

So 15.00 Uhr Führung
Türkische Führung: Lust auf Kunst?
Datum: Sonntag, 10. November, 15:00 – 16:30 Uhr
Referent: Hasan Hüseyin Deveci
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Kunst inspiriert die Sinne. Sie regt dazu an, sich über große und kleine Themen des Lebens Gedanken zu machen und über sie zu diskutieren. Das Museum Ludwig bietet mit seiner großen Sammlung von Kunstwerken aus dem 20. und 21. Jahrhundert viele Anknüpfungspunkte dafür. Es beherbergt Gemälde und Skulpturen berühmter Künstler wie unter anderen von Salvador Dalí, Picasso, Andy Warhol, Mondrian, Yves Klein oder Paul Klee. Beim Rundgang wird eine Auswahl bekannter Werke gezeigt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und sind gespannt auf Ihre Meinung!

So 15.00 Uhr Führung
Picasso
Datum: Sonntag, 10. November, 15:00 Uhr
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Kaum ein anderer Künstler des 20. Jahrhunderts ist so bekannt wie der Spanier Pablo Picasso. Immer wieder hat er seinen Stil verändert und Neues gewagt. Unermüdlich experimentierte er mit Malerei, Skulptur, Zeichnung, Druck und Keramik. Dabei entwickelte er schließlich einen ganz eigenen, unverkennbaren Stil, der sich keiner gängigen Kunstrichtung zuordnen lässt.

So 16.30 Uhr Führung
Kurdische Führung: Lust auf Kunst?
Datum: Sonntag, 10. November, 16:30 – 17:30 Uhr
Referent: Hasan Hüseyin Deveci
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Kunst inspiriert die Sinne. Sie regt dazu an, sich über große und kleine Themen des Lebens Gedanken zu machen und über sie zu diskutieren. Das Museum Ludwig bietet mit seiner großen Sammlung von Kunstwerken aus dem 20. und 21. Jahrhundert viele Anknüpfungspunkte dafür. Es beherbergt Gemälde und Skulpturen berühmter Künstler wie unter anderen von Salvador Dalí, Picasso, Andy Warhol, Mondrian, Yves Klein oder Paul Klee. Beim Rundgang wird eine Auswahl bekannter Werke gezeigt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und sind gespannt auf Ihre Meinung!

Di 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 12.11.2019 10.00 Uhr - 12.11.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Mi 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 13.11.2019 10.00 Uhr - 13.11.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Mi 16.30 Uhr Führung
Menschenbilder des frühen 20. Jahrhunderts
Datum: Mittwoch, 13. November, 16:30 Uhr
Referent: Renate Windmüller-Loser
Veranstalter: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
Do 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 14.11.2019 10.00 Uhr - 14.11.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Fr 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 15.11.2019 10.00 Uhr - 15.11.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Sa 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 16.11.2019 10.00 Uhr - 16.11.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

So 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 17.11.2019 10.00 Uhr - 17.11.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

So 11.30 Uhr Führung
Menschenbilder des frühen 20. Jahrhunderts
Datum: Sonntag, 17. November, 11:30 Uhr
Referent: Renate Windmüller-Loser
Veranstalter: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
So 16.00 Uhr Führung
Wade Guyton. Zwei Dekaden
Datum: Sonntag, 17. November, 16:00 Uhr
Preis: 2,00 €
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
Di 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 19.11.2019 10.00 Uhr - 19.11.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Mi 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 20.11.2019 10.00 Uhr - 20.11.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Mi 15.30 Uhr Fortbildung
Thomas Struth: Die Konstruktion von Wirklichkeit
Datum: Mittwoch, 20. November, 15:30 – 17:30 Uhr
Anmeldung bis: 18.11.2019
Reihe: MultiplikatorenProgramm
Referent: Björn Föll (Museumsschule) & Angelika von Tomaszewski (Museumsdienst Köln)
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Lehrkräfte
Treffpunkt: Kasse

Detailreiche Fotografien, die mit Informationen gespickt zur verlangsamten Betrachtung einladen, sind das Markenzeichen des deutschen Fotografen Thomas Struth, dessen Werke auch im Museum Ludwig vertreten sind: Seine „nüchternen“ Bestandsaufnahmen von Straßenzügen sind häufig zentralperspektivisch aufgenommen und erhalten dadurch einen bühnenhaften Charakter. Seine ab Ende der 80er Jahre begonnenen, sorgsam arrangierten Gruppen- und Familienporträts können ästhetisch, psychologisch und soziologisch wahrgenommen werden. Diese Fortbildung widmet sich den formalen und inhaltlichen Aspekten von Struths Werk, erprobt methodische Zugänge und diskutiert Möglichkeiten der praktischen Annäherung.

Stufe: Sek II

Fach: Kunst

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Mi 16.30 Uhr Führung
Datum: Mittwoch, 20. November, 16:30 Uhr
Referent: Renate Windmüller-Loser
Veranstalter: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
Do 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 21.11.2019 10.00 Uhr - 21.11.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Fr 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 22.11.2019 10.00 Uhr - 22.11.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Sa 09.30 Uhr Symposium
*Transposium
Datum: Samstag, 23. November, 09:30 – 20:30 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle

In Reaktion auf die Ausstellung entfaltet das Zentrum für Zeitgenössischen Tanzmit einem eintägigen Transposiumweitere Perspektiven auf Transkorporalität. Performances,künstlerische Forschungsformate und wissenschaftliche Recherchen aus den Bereichen,Tanz, Performance und Soziologie werden in Dialog gebracht. Das Programm endet mit einer körperbasiertenFührung im Museum und einem Gespräch zwischen Nick Mauss und den beteiligten Tänzer*innen über die gemeinsame Arbeit an Traktat über den Schleier.

 

Programm im Zentrum für Zeitgenössischen Tanz

Hochschule für Musik und Tanz Köln, Turmstr. 3–5, 50733 Köln

https://zzt.hfmt-koeln.de

 

10.00–11.00 Uhr

Gosie Vervloessem: The Horror Garden

Lecture Performance

11.15–12.00 Uhr

Lars Frers und Studierende: Performing Spatial Research

Lecture Exhibition

12.15–13.15 Uhr

Antonia Baehr: My Dog Is My Piano

Sonic Lecture Performance

 
13.30–14.30 Uhr

Antonia Baehr, Lars Frers, Gosie Vervloessem im Gespräch mit einem Impuls von Mayte Zimmermann

Transkorpor(e)alitäten – Zur Im/Materialität von „Trans…“

 

 

Programm im Museum Ludwig 

16.00–16.30 Uhr
Elsa Artmann, Samuel Duvoisin, Miriam Leysner
Körperbasiertes Führungsformat in der Ausstellung
Keine Anmeldung erforderlich. Begrenzte Teilnehmer*innenzahl

18.30 Uhr
Nick Mauss im Gespräch mit den Tänzer*innen Brigitte Marielos Huezo, Paulina Jürges, Camilla Schielin, Josefine Luka Simonsen, Christoph Speit und Sebastian Varra zur Arbeit an Traktat über den Schleier

 

 

Konzeption: Constanze Schellow


*Transposium

Register by e-mail: transposium@hfmt-koeln.de

Conception: Constanze Schellow

In response to the exhibition, the Centre for Contemporary Dance will present additional perspectives on transcorporeality in a one-day transposium. Performances, artistic research formats, and scholarly investigations in the fields of dance, performance, and sociology will be brought into dialogue with one another. The program will conclude with a body-based guided tour in the museum and a conversation between Nick Mauss and the participating dancers about their collaborative work on Treatise on the Veil.

 

 

Program at the Centre for Contemporary Dance

University for Music and Dance Cologne, Turmstr. 3–5, 50733 Cologne

https://zzt.hfmt-koeln.de

 

10:00–11:00 a.m.

Gosie Vervloessem: The Horror Garden

Lecture performance

 

11:15 a.m. – 12:00 noon

Lars Frers and students: Performing Spatial Research

Lecture exhibition

 

12:15 – 1:15 p.m.

Antonia Baehr: My Dog Is My Piano

Sonic lecture performance

 

1:30 – 2:30 p.m.

Antonia Baehr, Lars Frers, Gosie Vervloessem in conversation, with an impulse from Mayte Zimmermann

Transcorpor(e)alities: On the Im/Materiality of “Trans…”

 

 

Program at the Museum Ludwig

 

4:00–4:30 p.m.

Elsa Artmann, Samuel Duvoisin, Miriam Leysner

Body-based tour format in the exhibition

No registration necessary. Limited capacity

 

6:30 p.m.

Nick Mauss in conversation with the dancers Brigitte Marielos Huezo, Paulina Jürges, Camilla Schielin, Josefine Luka Simonsen, Christoph Speit, and Sebastian Varra on their work on Treatise on the Veil

 

Anmeldung unter: transposium@hfmt-koeln.de

Sa 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 23.11.2019 10.00 Uhr - 23.11.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Sa 13.00 Uhr Kurs
Siebdruck
Datum: Samstag, 23. November, 13:00 – 17:00 Uhr
Anmeldung bis: 18.11.2019
Preis: 28,00 €
18,00 € (Ermäßigt)
Technik: Siebdruck
Referent: Georg Gartz
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Mit der Einführung des Siebdrucks in die Kunst provozierte Andy Warhol all jene Kunstliebhaber*innen, die damit das "einzigartige Original" gefährdet sahen. Im Workshop sehen Sie sich ein paar berühmte Siebdrucke im Museum an, bevor Sie selbst in der Werkstatt mit dieser Technik experimentieren. 

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Sa 14.00 Uhr Performance
Nick Mauss: Traktat über den Schleier
Datum: 23.11.2019 14.00 Uhr - 23.11.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig Zentrum für Zeitgenössischen Tanz
Zielgruppe: Erwachsene

Performance / Installation in der Sammlung

Performance/installation in the collection

Nick Mauss spürt Resonanzen zwischen verschiedenen Sammlungswerken des Museum Ludwig auf, indem zum Beispiel Jasper Johns’ 15 Minuten Pause (1961) auf verweilende Darsteller in einem Gemälde von Erich Heckel (1928) trifft. In Mauss' Konfiguration mit dem Titel Traktat über den Schleier treten diese Arbeiten in Dialog mit einem projizierten Fotoarchiv von Carl Van Vechten und einer neuen Choreografie, die in Zusammenarbeit mit Studierenden des Zentrum für Zeitgenössischen Tanz entwickelt wird.

Nick Mauss draws out resonances between various works in the Museum Ludwig collection—for example, by juxtaposing Jasper Johns’s 15 Minutes Entr’acte (1961) with lingering performers in a painting by Erich Heckel (1928). In Mauss’s configuration entitled Treatise on the Veil, these works enter into a dialogue with his own reverse mirrored glass paintings, a projected archive of photographs by Carl Van Vechten and a new work of choreography developed in collaboration with students from the Centre for Contemporary Dance, which will be performed on these days.

Es gelten die regulären Eintrittspreise (11€, ermäßigt 7,50€)
Price is included in the regular entry fee (11€, reduced 7,50€)

Sa 15.00 Uhr Führung
Guided tour in English: Collection Highlights
Datum: Samstag, 23. November, 15:00 Uhr
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
So 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 24.11.2019 10.00 Uhr - 24.11.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

So 11.30 Uhr Führung
Datum: Sonntag, 24. November, 11:30 Uhr
Referent: Renate Windmüller-Loser
Veranstalter: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
So 14.00 Uhr Performance
Nick Mauss: Traktat über den Schleier
Datum: 24.11.2019 14.00 Uhr - 24.11.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig Zentrum für Zeitgenössischen Tanz
Zielgruppe: Erwachsene

Performance / Installation in der Sammlung

Performance/installation in the collection

Nick Mauss spürt Resonanzen zwischen verschiedenen Sammlungswerken des Museum Ludwig auf, indem zum Beispiel Jasper Johns’ 15 Minuten Pause (1961) auf verweilende Darsteller in einem Gemälde von Erich Heckel (1928) trifft. In Mauss' Konfiguration mit dem Titel Traktat über den Schleier treten diese Arbeiten in Dialog mit einem projizierten Fotoarchiv von Carl Van Vechten und einer neuen Choreografie, die in Zusammenarbeit mit Studierenden des Zentrum für Zeitgenössischen Tanz entwickelt wird.

Nick Mauss draws out resonances between various works in the Museum Ludwig collection—for example, by juxtaposing Jasper Johns’s 15 Minutes Entr’acte (1961) with lingering performers in a painting by Erich Heckel (1928). In Mauss’s configuration entitled Treatise on the Veil, these works enter into a dialogue with his own reverse mirrored glass paintings, a projected archive of photographs by Carl Van Vechten and a new work of choreography developed in collaboration with students from the Centre for Contemporary Dance, which will be performed on these days.

Es gelten die regulären Eintrittspreise (11€, ermäßigt 7,50€)
Price is included in the regular entry fee (11€, reduced 7,50€)

So 16.00 Uhr Führung
Wade Guyton. Zwei Dekaden
Datum: Sonntag, 24. November, 16:00 Uhr
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
Di 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 26.11.2019 10.00 Uhr - 26.11.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Di 14.00 Uhr Performance
Nick Mauss: Traktat über den Schleier
Datum: 26.11.2019 14.00 Uhr - 26.11.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig Zentrum für Zeitgenössischen Tanz
Zielgruppe: Erwachsene

Performance / Installation in der Sammlung

Performance/installation in the collection

Nick Mauss spürt Resonanzen zwischen verschiedenen Sammlungswerken des Museum Ludwig auf, indem zum Beispiel Jasper Johns’ 15 Minuten Pause (1961) auf verweilende Darsteller in einem Gemälde von Erich Heckel (1928) trifft. In Mauss' Konfiguration mit dem Titel Traktat über den Schleier treten diese Arbeiten in Dialog mit einem projizierten Fotoarchiv von Carl Van Vechten und einer neuen Choreografie, die in Zusammenarbeit mit Studierenden des Zentrum für Zeitgenössischen Tanz entwickelt wird.

Nick Mauss draws out resonances between various works in the Museum Ludwig collection—for example, by juxtaposing Jasper Johns’s 15 Minutes Entr’acte (1961) with lingering performers in a painting by Erich Heckel (1928). In Mauss’s configuration entitled Treatise on the Veil, these works enter into a dialogue with his own reverse mirrored glass paintings, a projected archive of photographs by Carl Van Vechten and a new work of choreography developed in collaboration with students from the Centre for Contemporary Dance, which will be performed on these days.

Es gelten die regulären Eintrittspreise (11€, ermäßigt 7,50€)
Price is included in the regular entry fee (11€, reduced 7,50€)

Mi 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 27.11.2019 10.00 Uhr - 27.11.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Mi 14.00 Uhr Performance
Nick Mauss: Traktat über den Schleier
Datum: 27.11.2019 14.00 Uhr - 27.11.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig Zentrum für Zeitgenössischen Tanz
Zielgruppe: Erwachsene

Performance / Installation in der Sammlung

Performance/installation in the collection

Nick Mauss spürt Resonanzen zwischen verschiedenen Sammlungswerken des Museum Ludwig auf, indem zum Beispiel Jasper Johns’ 15 Minuten Pause (1961) auf verweilende Darsteller in einem Gemälde von Erich Heckel (1928) trifft. In Mauss' Konfiguration mit dem Titel Traktat über den Schleier treten diese Arbeiten in Dialog mit einem projizierten Fotoarchiv von Carl Van Vechten und einer neuen Choreografie, die in Zusammenarbeit mit Studierenden des Zentrum für Zeitgenössischen Tanz entwickelt wird.

Nick Mauss draws out resonances between various works in the Museum Ludwig collection—for example, by juxtaposing Jasper Johns’s 15 Minutes Entr’acte (1961) with lingering performers in a painting by Erich Heckel (1928). In Mauss’s configuration entitled Treatise on the Veil, these works enter into a dialogue with his own reverse mirrored glass paintings, a projected archive of photographs by Carl Van Vechten and a new work of choreography developed in collaboration with students from the Centre for Contemporary Dance, which will be performed on these days.

Es gelten die regulären Eintrittspreise (11€, ermäßigt 7,50€)
Price is included in the regular entry fee (11€, reduced 7,50€)

Mi 15.30 Uhr Fortbildung
Thomas Struth: Die Konstruktion von Wirklichkeit
Datum: Mittwoch, 27. November, 15:30 Uhr
Anmeldung bis: 25.11.2019
Referent: Björn Föll (Museumsschule), Angelika von Tomaszewski (Museumsdienst Köln)
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Lehrkräfte
Treffpunkt: Kasse

Detailreiche Fotografien, die mit Informationen gespickt zur verlangsamten Betrachtung einladen, sind das Markenzeichen des deutschen Fotografen Thomas Struth, dessen Werke auch im Museum Ludwig vertreten sind: Seine „nüchternen“ Bestandsaufnahmen von Straßenzügen sind häufig zentralperspektivisch aufgenommen und erhalten dadurch einen bühnenhaften Charakter. Seine ab Ende der 80er Jahre begonnenen, sorgsam arrangierten Gruppen- und Familienporträts können ästhetisch, psychologisch und soziologisch wahrgenommen werden. Diese Fortbildung widmet sich den formalen und inhaltlichen Aspekten von Struths Werk, erprobt methodische Zugänge und diskutiert Möglichkeiten der praktischen Annäherung.

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Mi 16.30 Uhr Führung
Wilhelm Lehmbruck - das große Vorbild von Joseph Beuys
Datum: Mittwoch, 27. November, 16:30 Uhr
Referent: Jörg Schubert
Veranstalter: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
Do 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 28.11.2019 10.00 Uhr - 28.11.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Fr 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 29.11.2019 10.00 Uhr - 29.11.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Fr 19.30 Uhr Performance
Paul Maheke und Melika Ngombe Kolongo (aka Nkisi): Sènsa (Auszüge)
Datum: Freitag, 29. November, 19:30 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene

Performance im Foyer

Paul Maheke begreift den Körper als Archiv und Tanz als fluide Behauptung von Subjektivität. Sein Werk kreist um Fragen, wie sich Geschichte, Erinnerung und Identität herausbilden und sich westliche Repräsentationsstrukturen aufbrechen lassen. Zusammen mit der Musikproduzentin Nkisi entstand mit Sènsa ein synästhetisches Echo von Schöpfungsgeschichten, inspiriert von der bantu-kongolesischen Kosmologie.

Performance in the foyer

Paul Maheke examines the body as an archive and dance as a fluid assertion of subjectivity. His work revolves around questions on how history, memory, and identity are constituted and how Western systems of representation can be disrupted. In collaboration with the music producer Nkisi he will perform Sènsa, a synesthetic echo of creation stories inspired by the Bantu-Congolese cosmology.

Keine Anmeldung erforderlich. Begrenzte Platzkapazität

No registration necessary

Sa 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 30.11.2019 10.00 Uhr - 30.11.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Sa 11.00 Uhr Performance
Trajal Harrell: Dancer of the Year Shop #2
Datum: 30.11.2019 11.00 Uhr - 30.11.2019 14.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene

Performance / Installation in der Sammlung

2018 wurde Trajal Harrell vom tanz-Magazin als „Tänzer des Jahres“ ausgezeichnet. In Reaktion auf den Titel befragt er im Tanzsolo Dancer of the Yearund der performativen Installation Dancer of the Year Shop #2 seinen (Selbst-)Wert. Indem Harrell Erinnerungsstücke aus Familienbesitz und seinem Freundeskreis sowie Relikte seiner Karriere zum Verkauf anbietet, verhandelt er Fragen nach der Verkörperung von Emotionen sowie nach Formen der Kommodifizierung von Subjektivität, Beziehungen und Performativität. In seinem Tanzsolo Dancer of the Yearreflektiert er, was Tanz für ihn bedeutet. Dabei paart er verinnerlichte Bewegungen aus früheren Performances mit Gesten des Verbeugens, der Dankbarkeit, der Erschöpfung. Unterschiedliche Emotionen überlagern sich. 

 

Es gelten die regulären Eintrittspreise (11€, ermäßigt 7,50€)
Price is included in the regular entry fee (11€, reduced 7,50€)

Sa 16.30 Uhr Performance
Trajal Harrell: Dancer of the Year
Datum: 30.11.2019 16.30 Uhr - 30.11.2019 16.30 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene

Performance in der Sammlung

2018 wurde Trajal Harrell vom tanz-Magazin als „Tänzer des Jahres“ ausgezeichnet. In Reaktion auf den Titel befragt er im Tanzsolo Dancer of the Year und der performativen Installation Dancer of the Year Shop seinen (Selbst-)Wert. Indem Harrell Erinnerungsstücke aus Familienbesitz und seinem Freundeskreis sowie Relikte seiner Karriere zum Verkauf anbietet, verhandelt er Fragen nach der Verkörperung von Emotionen sowie nach Formen der Kommodifizierung von Subjektivität, Beziehungen und Performativität.

Es gelten die regulären Eintrittspreise (11€, ermäßigt 7,50€)
Price is included in the regular entry fee (11€, reduced 7,50€)

So 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 01.12.2019 10.00 Uhr - 01.12.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

So 11.30 Uhr Führung
Wilhelm Lehmbruck - das große Vorbild von Joseph Beuys
Datum: Sonntag, 01. Dezember, 11:30 Uhr
Referent: Jörg Schubert
Veranstalter: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
So 11.00 Uhr Performance
Trajal Harrell: Dancer of the Year Shop #2
Datum: 01.12.2019 11.00 Uhr - 01.12.2019 14.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene

Performance / Installation in der Sammlung

2018 wurde Trajal Harrell vom tanz-Magazin als „Tänzer des Jahres“ ausgezeichnet. In Reaktion auf den Titel befragt er im Tanzsolo Dancer of the Yearund der performativen Installation Dancer of the Year Shop #2 seinen (Selbst-)Wert. Indem Harrell Erinnerungsstücke aus Familienbesitz und seinem Freundeskreis sowie Relikte seiner Karriere zum Verkauf anbietet, verhandelt er Fragen nach der Verkörperung von Emotionen sowie nach Formen der Kommodifizierung von Subjektivität, Beziehungen und Performativität. In seinem Tanzsolo Dancer of the Yearreflektiert er, was Tanz für ihn bedeutet. Dabei paart er verinnerlichte Bewegungen aus früheren Performances mit Gesten des Verbeugens, der Dankbarkeit, der Erschöpfung. Unterschiedliche Emotionen überlagern sich. 

 

Es gelten die regulären Eintrittspreise (11€, ermäßigt 7,50€)
Price is included in the regular entry fee (11€, reduced 7,50€)

So 16.30 Uhr Performance
Trajal Harrell: Dancer of the Year
Datum: 01.12.2019 16.30 Uhr - 01.12.2019 16.30 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene

Performance in der Sammlung

2018 wurde Trajal Harrell vom tanz-Magazin als „Tänzer des Jahres“ ausgezeichnet. In Reaktion auf den Titel befragt er im Tanzsolo Dancer of the Year und der performativen Installation Dancer of the Year Shop seinen (Selbst-)Wert. Indem Harrell Erinnerungsstücke aus Familienbesitz und seinem Freundeskreis sowie Relikte seiner Karriere zum Verkauf anbietet, verhandelt er Fragen nach der Verkörperung von Emotionen sowie nach Formen der Kommodifizierung von Subjektivität, Beziehungen und Performativität.

Es gelten die regulären Eintrittspreise (11€, ermäßigt 7,50€)
Price is included in the regular entry fee (11€, reduced 7,50€)

So 16.00 Uhr Führung
Wade Guyton. Zwei Dekaden
Datum: Sonntag, 01. Dezember, 16:00 Uhr
Preis: 2,00 €
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
Mo 19.30 Uhr Film
Paris Is Burning
Datum: Montag, 02. Dezember, 19:30 Uhr
Preis: 7,00 €
6,00 € (Ermäßigt)
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle

Der legendäre Dokumentarfilm Paris is Burning von Jennie Livingston ist ein Zeitzeugnis der Ballroom und Drag Culture im New York der 1980er Jahre. Er zeigt, wie die Protagonist*innen der queeren afro- und lateinamerikanischen Clubszene Armut, Homophobie, Rassismus und Gewalterfahrungen die Welt der Ballrooms entgegensetzen. Normative Geschlechterkonzepte werden im Film aufgebrochen, wodurch er sich für die Gender- und Queer Studies (bspw. für Judith Butler in „Bodies That Matter“) als besonders anschlussfähig erwiesen hat.
Dr. Dirk Schulz, Leiter und Dozent von GeStiK – Gender Studies in Köln, Universität zu Köln, wird in den Film einführen und nach dem Screening von Filmausschnitten in eine offene Diskussion mit dem Publikum treten.

Filmvortrag in der Reihe Painting Movies, eine Kooperation von jungekunstfreunde, job&kunstfreunde und der Filmpalette Köln

Ort: Filmpalette, Lübecker Str. 15, 50668 Köln

Eintritt:  7 EUR / ermäßigt 6 EUR


Jennie Livingston’s legendary documentary Paris is Burning captures the ballroom and drag culture in New York in the 1980s. It shows how members of the queer African-American and Latin-American club scene counter poverty, homophobia, racism, and experiences of violence with the world of ballrooms. The film breaks up normative gender concepts, which has made it a key reference for contemporary gender and queer studies (for example, for Judith Butler in Bodies That Matter).
Dr. Dirk Schulz, director and lecturer of GeStiK – Gender Studies in Köln at the University of Cologne, will introduce the film, and after a screening of excerpts will engage in an open discussion with the audience.

Film lecture in the series Painting Movies, a joint project by jungekunstfreunde, job&kunstfreunde, and Filmpalette Köln

Location: Filmpalette, Lübecker Str. 15, 50668 Cologne

Admission: €7, reduced: €6

Di 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 03.12.2019 10.00 Uhr - 03.12.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Di 11.00 Uhr Führung
Über Worte zu Bildern. Ein Angebot für blinde und sehbehinderte Besucher*innen und ihre Freund*innen
Datum: Dienstag, 03. Dezember, 11:00 – 12:30 Uhr
Referent: Julia Greipl M. A.
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Beim lebendigen Rundgang verbinden sich ausführliche Beschreibungen mit spontanem Austausch. Ziel der gemeinsamen Entdeckungsreise ist nicht die trockene Wissensvermittlung, sondern das anregende Erlebnis. Ausgehend von den ausgewählten Kunstwerken werden die Besucher*innen eingeladen die Kunst im Gespräch selbst zu entdecken.

Mi 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 04.12.2019 10.00 Uhr - 04.12.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Mi 15.30 Uhr Fortbildung
Wade Guyton. Zwei Dekaden
Datum: Mittwoch, 04. Dezember, 15:30 – 17:30 Uhr
Anmeldung bis: 02.12.2019
Reihe: MultiplikatorenProgramm
Referent: Björn Föll, Diana Schuster & Angelika von Tomaszewski
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Lehrkräfte
Treffpunkt: Kasse

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Mi 16.30 Uhr Führung
Mythos der Farbe - von Jackson Pollock bis Morris Louis
Datum: Mittwoch, 04. Dezember, 16:30 Uhr
Referent: Luise Weber und Hartmut Hipp
Veranstalter: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
Do 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 05.12.2019 10.00 Uhr - 05.12.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Do 16.30 Uhr Kurs
Fotoszene kids
Datum: Donnerstag, 05. Dezember, 16:30 – 17:30 Uhr
Anmeldung bis: 03.12.2019
Preis: 3,50 €
Referent: Inga Schneider
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Kinder ab 4 Jahren
Treffpunkt: Kasse

Kennt ihr schon das Foto Lab im Museum Ludwig? In der 2. Etage findet ihr angedockt an den Raum für Fotografie, einen Ort, an dem ihr euch selbst ausprobieren könnt – beispielsweise an der Camera Obscura – sie funktioniert ganz ohne Strom, Batterien oder Akku. Einen einfachen dunklen Kasten mit einem kleinen Loch – viel mehr braucht man nicht, um ein Bild auf einem Transparentpapier sichtbar zu machen. Wir werden gemeinsam Motive puzzeln, suchen und Lieblingsmotive ausmalen. Die Eltern können bei den Kindern bleiben oder sich im angrenzenden Raum die Ausstellung anschauen.

Anmeldung unter kids@photoszene.de

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Do 17.00 Uhr Langer Donnerstag
Sampling: Wade Guyton / Dan Bodan
Datum: Donnerstag, 05. Dezember, 17:00 Uhr
Preis: 7,00 €
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle

18–21h Kunst:Dialoge in der Ausstellung WADE GUYTON: ZWEI DEKADEN MCMXCIX-MMXIX


20h DJ Set von Dan Bodan in der Ausstellung WADE GUYTON: ZWEI DEKADEN MCMXCIX-MMXIX 


Seit zwei Jahrzehnten schöpft der US-amerikanische Künstler Wade Guyton aus dem endlosen und sich stetig erweiternden Bildpool der Kunstgeschichte und Massenmedien. Bezüge zur Pop Art, Minimal Art oder Konzeptkunst, Architektur- und Designgeschichte


lassen sich in seinem Werk ebenso finden wie Zeitungswebsites und iPhone-Werbung. Beim Bedrucken traditioneller Bildträger wie von Leinwänden oder Katalogseiten eignet er sich massenhaft reproduzierte Bilder an und unterzieht sie einem künstlerischen „Sampling“. Durch die Verbindung von analogen und digitalen Bildtechnologien, Produktionsprozessen und Reproduktionsverfahren, die mitunter dem Zufall unterworfen sind, wirft er Fragen nach künstlerischer Autonomie, Autor*inschaft und Authentizität auf.


Ähnliches passiert, wenn Dan Bodan am Pult Spur über Spur legt, Technobeats und Synthesizer mit jazzigen Klängen, sanfter Stimme und Lovesongs mischt, Tunes recycelt, sampelt, wiederholt, variiert und daraus Neues schafft. Der in Berlin lebende kanadische


„Songwriter mit digitalen Mitteln“ dichtet und komponiert an den Schnittstellen von Technologie und Menschlichkeit. Ab 20 Uhr spielt er an diesem Abend ein Set in den Räumen der Wade Guyton-Ausstellung.


Das Team der Kunst:Dialoge freut sich den gesamten Abend über auf Ihre Fragen und Gespräche zum Künstler Wade Guyton und seinen Werken.


 


///


6–9 p.m. Kunst:Dialoge in the exhibition WADE GUYTON: ZWEI DEKADEN MCMXCIX-MMXIX


8 p.m. DJ set by Dan Bodan in the exhibition WADE GUYTON: ZWEI DEKADEN MCMXCIX-MMXIX 


For two decades the American artist Wade Guyton has drawn from the endless and ever-expanding pool of images from art history and mass media. References to Pop Art, Minimal Art, Conceptual Art, as well as the history of architecture and design can be found in his work along with newspaper websites and iPhone advertisements. When printing on traditional media such as canvases or catalogue pages, he appropriates mass-reproduced images and subjects them to an artistic “sampling.” By combining analogue and digital imaging technologies, production processes, and reproduction processes, which sometimes also incorporate randomness, he raises questions about artistic autonomy, authorship, and authenticity.


Something similar happens when Dan Bodan DJs, mixing techno beats and synthesizers with jazzy sounds, a gentle voice, and love songs—recycling, sampling, repeating, varying, and creating something new. The Berlin-based Canadian “songwriter with digital tools” writes and composes at the intersection of technology and humanity. On this evening, starting at 8 p.m. he will play a set in the Wade Guyton exhibition.


The Kunst:Dialoge team looks forward to your questions and discussions on the artist Wade Guyton and his works throughout the evening.

Fr 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 06.12.2019 10.00 Uhr - 06.12.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Fr 16.00 Uhr Gespräch
Bild|er|leben
Datum: Freitag, 06. Dezember, 16:00 Uhr
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Psychologische Bildbetrachtung nach Dr. Hans-Chrisitian Heiling

Kunst ist ein Medium, das den Menschen grundlegende Lebensthemen, Konflikte und Lösungsmöglichkeiten aufzeigen kann. Zu Beginn lassen Sie sich intensiv auf ein Kunstwerk ein, Sie beobachten und machen sich Notizen. In den anschließenden Gesprächen werden Sie durch Ihr individuelles Bilderleben zum Kern des Werks vordringen. Unbelastet von Wissen über Kunst kann das Kunstwerk wirken und seine Botschaften vermitteln.

Heute zu: Smithon Robert "spiral jetty"

Eine Kooperation von Museumsdienst Köln und dem Departement Psychologie der Universität zu Köln: www.bilderleben.net

Sa 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 07.12.2019 10.00 Uhr - 07.12.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Sa 15.00 Uhr Führung
Guided tour in English: Collection Highlights
Datum: Samstag, 07. Dezember, 15:00 Uhr
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
So 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 08.12.2019 10.00 Uhr - 08.12.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

So 11.30 Uhr Führung
Mythos der Farbe - von Jackson Pollock bis Morris Louis
Datum: Sonntag, 08. Dezember, 11:30 Uhr
Referent: Luise Weber und Hartmut Hipp
Veranstalter: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
So 11.00 Uhr Führung
Kunst und Kind: Trockel. Strickliesel und Tapferes Schneiderlein
Datum: Sonntag, 08. Dezember, 11:00 Uhr
Veranstalter: Freunde des Wallraf-Richartz-Museums und des Museums Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
So 15.00 Uhr Führung
Türkische Führung: Lust auf Kunst?
Datum: Sonntag, 08. Dezember, 15:00 – 16:30 Uhr
Referent: Hasan Hüseyin Deveci
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Kunst inspiriert die Sinne. Sie regt dazu an, sich über große und kleine Themen des Lebens Gedanken zu machen und über sie zu diskutieren. Das Museum Ludwig bietet mit seiner großen Sammlung von Kunstwerken aus dem 20. und 21. Jahrhundert viele Anknüpfungspunkte dafür. Es beherbergt Gemälde und Skulpturen berühmter Künstler wie unter anderen von Salvador Dalí, Picasso, Andy Warhol, Mondrian, Yves Klein oder Paul Klee. Beim Rundgang wird eine Auswahl bekannter Werke gezeigt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und sind gespannt auf Ihre Meinung!

So 16.30 Uhr Führung
Kurdische Führung: Lust auf Kunst?
Datum: Sonntag, 08. Dezember, 16:30 – 17:30 Uhr
Referent: Hasan Hüseyin Deveci
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse

Kunst inspiriert die Sinne. Sie regt dazu an, sich über große und kleine Themen des Lebens Gedanken zu machen und über sie zu diskutieren. Das Museum Ludwig bietet mit seiner großen Sammlung von Kunstwerken aus dem 20. und 21. Jahrhundert viele Anknüpfungspunkte dafür. Es beherbergt Gemälde und Skulpturen berühmter Künstler wie unter anderen von Salvador Dalí, Picasso, Andy Warhol, Mondrian, Yves Klein oder Paul Klee. Beim Rundgang wird eine Auswahl bekannter Werke gezeigt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und sind gespannt auf Ihre Meinung!

So 16.00 Uhr Führung
Wade Guyton. Zwei Dekaden
Datum: Sonntag, 08. Dezember, 16:00 Uhr
Preis: 2,00 €
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
Di 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 10.12.2019 10.00 Uhr - 10.12.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Di 19.00 Uhr Vortrag
Dr. Fiona McGovern: Transdisziplinär und selbstreflektiv. Das Museum als öffentlicher Ort im Wandel
Datum: Dienstag, 10. Dezember, 19:00 Uhr
Veranstalter: Freunde des Wallraf-Richartz-Museums und des Museums Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Ort: Kino des Museum Ludwig

Der Vortrag nimmt die Ausstellung Transcorporealities im Museum Ludwig zum Anlass, über die Aufgaben, Verantwortungen und Potenziale des Museums als öffentlicher Ort nachzudenken. Im Fokus steht die Frage, inwiefern sich das Museum heute tatsächlich als eine durchlässige, stets auf Austausch mit ihrer Umwelt bedachte, „offene Struktur“ verstehen lässt. Berücksichtigung finden dabei sowohl die verstärkt transdisziplinäre Ausrichtung von Museen, wie sie sich auf die Entgrenzung der Künste der 1960er Jahre zurückführen lässt, als auch eine sich in der jüngeren Vergangenheit abzeichnende selbstreflexive Wende innerhalb des kritischen Museumsdiskurses und der kuratorischen Praxis.
Fiona McGovern ist Juniorprofessorin für Kuratorische Praxis und Kunstvermittlung an der Universität Hildesheim. Der Fokus der Kunsthistorikerin liegt auf Ethiken des Kuratierens, interdisziplinären und performativen Praktiken sowie feministischer und queerer Theorie.

In der Reihe KunstBewusst

Ort: Kino des Museum Ludwig

Part of the KunstBewusst series

Location: Museum Ludwig auditorium

This lecture takes the exhibition Transcorporealities at the Museum Ludwig as an opportunity to reflect on the tasks, responsibilities, and potentials of the museum as a public space. It focuses on the question of how the museum can actually be understood today as a permeable, “open structure” that always seeks to engage with its environment. Both the increased transdisciplinary orientation of museums, which can be traced back to the “dissolution of boundaries in the arts“ in the 1960s, and a self-reflexive turn in the recent past within the critical museum discourse and curatorial practice are considered.
Fiona McGovern is Junior Professor of Curatorial Practice and Art Education at the University of Hildesheim. Her focus is on the ethics of curating, interdisciplinary and performative practices, as well as feminist and queer theory.

Mi 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 11.12.2019 10.00 Uhr - 11.12.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Do 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 12.12.2019 10.00 Uhr - 12.12.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Fr 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 13.12.2019 10.00 Uhr - 13.12.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Sa 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 14.12.2019 10.00 Uhr - 14.12.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

So 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 15.12.2019 10.00 Uhr - 15.12.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

So 16.00 Uhr Führung
Wade Guyton. Zwei Dekaden
Datum: Sonntag, 15. Dezember, 16:00 Uhr
Preis: 2,00 €
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
Di 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 17.12.2019 10.00 Uhr - 17.12.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Mi 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 18.12.2019 10.00 Uhr - 18.12.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Do 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 19.12.2019 10.00 Uhr - 19.12.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Do 15.00 Uhr Führung
Wade Guyton. Zwei Dekaden
Datum: Donnerstag, 19. Dezember, 15:00 – 16:00 Uhr
Preis: 2,00 €
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Senioren
Treffpunkt: Kasse
Fr 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 20.12.2019 10.00 Uhr - 20.12.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Sa 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 21.12.2019 10.00 Uhr - 21.12.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Sa 14.00 Uhr Kurs
Geschenke-Werkstatt
Datum: Samstag, 21. Dezember, 14:00 – 16:00 Uhr
Anmeldung bis: 19.12.2019
Preis: 9,00 €
Technik: Malen, Collage, Gestalten
Reihe: Kinderwerkstatt
Referent: Susanne Lang
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Kinder ab 5 Jahren
Treffpunkt: Kasse

Oha, Weihnachten steht vor der Tür! Du brauchst noch ein paar Geschenke? Kein Problem. Bei einem Rundgang durch das Museum sammelst du tolle Ideen für deine Kunstwerke, die du in der Werkstatt gestaltest und die an Weihnachten die Herzen höher schlagen lassen.

Veranstaltung über den Museumsdienst buchen

Sa 15.00 Uhr Führung
Guided tour in English: Collection Highlights
Datum: Samstag, 21. Dezember, 15:00 Uhr
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
So 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 22.12.2019 10.00 Uhr - 22.12.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

So 11.00 Uhr Führung
Farben an die Macht!
Datum: Sonntag, 22. Dezember, 11:00 – 12:00 Uhr
Reihe: Familienführung
Referent: Cristine Schell
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Kinder ab 5 Jahren
Treffpunkt: Kasse

Heute dreht sich alles um Farben! Im Museum kommen sie ganz unterschiedlich zum Einsatz: mal wild, mal brav, mal zart und mal ganz unbekümmert. Wie verhalten sich die Farben? Ihr sehr euch das ganz genau an und überlegt, wie sei auf euch wirken und an was sie euch erinnern.

 

So 16.00 Uhr Führung
Wade Guyton. Zwei Dekaden
Datum: Sonntag, 22. Dezember, 16:00 Uhr
Preis: 2,00 €
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
Di 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 24.12.2019 10.00 Uhr - 24.12.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Mi 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 25.12.2019 10.00 Uhr - 25.12.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Do 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 26.12.2019 10.00 Uhr - 26.12.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Fr 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 27.12.2019 10.00 Uhr - 27.12.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Sa 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 28.12.2019 10.00 Uhr - 28.12.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

So 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 29.12.2019 10.00 Uhr - 29.12.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

So 16.00 Uhr Führung
Wade Guyton. Zwei Dekaden
Datum: Sonntag, 29. Dezember, 16:00 Uhr
Preis: 2,00 €
Veranstalter: Museumsdienst Köln
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
Di 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 31.12.2019 10.00 Uhr - 31.12.2019 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Mi 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 01.01.2020 10.00 Uhr - 01.01.2020 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Do 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 02.01.2020 10.00 Uhr - 02.01.2020 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Do 17.00 Uhr Langer Donnerstag
Körper_Bilder
Datum: Donnerstag, 02. Januar, 17:00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Erwachsene

17–22 Uhr Leseecke
18–21 Uhr Offener Zine-Workshop
18/18.30/19 Uhr Führungen zum Thema Körper im Museum
20 Uhr Filmvorführung und anschließendes Gespräch mit Holla e. V. im Kino

Der Lange Donnerstag im Januar dreht sich um Körperbilder. Wer oder was bestimmt unsere Vorsätze für das neue Jahr in Hinblick auf unsere Körper? Wir selbst! Doch die Realität sieht oft anders aus: Menschen werden aufgrund ihrer Körper innerhalb einer Gesellschaft ungleich behandelt. Normen und eurozentrische Schönheitsvorstellungen prägen in Deutschland den Blick auf Körperformen, Behaarungen, Be_Hinderungen, Hautfarben und Gender und bereiten damit den Boden für Diskriminierungen und Marginalisierungen. An diesem Abend geht es in einer Gesprächsrunde um persönliche Erfahrungen und politischen Aktivismus rund um Body Positivity und Self-Love.


Auch das Museum ist voller Darstellungen von Körpern: Welche Normen hinter diesen stecken bzw. wie Künstler*innen mit ihnen brechen, erfahren Sie in Kurzführungen. Eine Leseecke bietet Raum sich zurückzuziehen und die Bücherauswahl zum Themenabend durchzublättern. Wer die gesammelten Eindrücke in materieller Form mit nach Hause nehmen möchte, gestaltet ein eigenes Zine aus Collagen.


///

 

5–10 p.m. Reading area
6–9 p.m. Open zine workshop
6, 6:30, 7 p.m. Guided tours themed around the body in the museum
8 p.m. Film screening followed by a talk with Holla e. V. in the auditorium

This Late Night Thursday event in January will focus on body images. Who or what determines our New Year’s resolutions regarding our bodies? Ourselves! But reality is often different: Within a society, people are treated unequally based on their bodies. In Germany, our perspective on body shapes, hair, dis_abilities, skin color, and gender is shaped by norms and Eurocentric concepts of beauty, thus paving the way for discrimination and marginalization. This evening will feature a discussion about personal experiences and political activism related to body positivity and self-love.

The museum is also full of depictions of bodies: On short tours we’ll explore the norms that underlie them and how artists break with them. A reading area will offer space to relax and browse a selection of books related to the evening’s theme. Those who want to take their impressions home with them in material form can create their own zine of collages.

Fr 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 03.01.2020 10.00 Uhr - 03.01.2020 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Sa 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 04.01.2020 10.00 Uhr - 04.01.2020 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

So 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 05.01.2020 10.00 Uhr - 05.01.2020 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Di 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 07.01.2020 10.00 Uhr - 07.01.2020 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Mi 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 08.01.2020 10.00 Uhr - 08.01.2020 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Do 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 09.01.2020 10.00 Uhr - 09.01.2020 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Fr 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 10.01.2020 10.00 Uhr - 10.01.2020 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Sa 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 11.01.2020 10.00 Uhr - 11.01.2020 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

So 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 12.01.2020 10.00 Uhr - 12.01.2020 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Di 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 14.01.2020 10.00 Uhr - 14.01.2020 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Mi 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 15.01.2020 10.00 Uhr - 15.01.2020 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Do 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 16.01.2020 10.00 Uhr - 16.01.2020 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Fr 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 17.01.2020 10.00 Uhr - 17.01.2020 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

Sa 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 18.01.2020 10.00 Uhr - 18.01.2020 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

So 10.00 Uhr kunst:dialoge
Kunst:Dialoge in der Transcorporealities Ausstellung
Datum: 19.01.2020 10.00 Uhr - 19.01.2020 18.00 Uhr
Veranstalter: Museum Ludwig
Zielgruppe: Alle
Treffpunkt: Im Foyer

Während der Ausstellung Transcorporealities stehen unsere Kunstvermittler*innen der Kunst:Dialoge täglich von 10–18 Uhr in der Ausstellung und freuen sich auf Ihre Fragen zur Kunst.

So 15.00 Uhr Gespräch
BÄM! Talks. And She Was Like: BÄM! zu Gast im Museum Ludwig
Datum: Sonntag, 19. Januar, 15:00 Uhr
Zielgruppe: Erwachsene

And She Was Like: BÄM! richtet sich an Frauen* mit unter-schiedlichen Lebensentwürfen und Erfahrungen. BÄM! steht für einen intersektionalen, diversen Feminismus, der Geschlechter verbindet. Grundlage, um von Gender-Grenzen unabhängige Entscheidungen zu treffen, ist der freie Zugang zu Bildung, finanzielle Unabhängigkeit und ein solidarisches Umfeld. Mit Abendschulen, Stammtischen, Talks schaffen wir Formate, die nachhaltig Netzwerke aufbauen, die Frauen* sichtbar machen und ins Handeln bringen.

 

Ort: Foyer des Museum Ludwig

 

And She Was Like: BÄM! brings together women, self-identified females, queer, non-binary and trans people from different backgrounds and with varying experiences. BÄM! believes in an intersectional, diverse feminism that connects all genders. In order to overcome gender discrimination, BÄM! strives to further free access to education, financial independence, and an environment of solidarity. Through workshops, monthly meetups, and talks, we create formats that build lasting networks to heighten the visibility of these underrepresented groups and call them to action.

Location: Museum Ludwig foyer